Endlich war es wieder so weit! Das Warten hatte ein Ende.
Vom 10. bis 14. August fand das diesjährige Bulls Camp in Abersee statt.
Zum Glück konnten wir – trotz Corona und unter Einhaltung höchster Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – auch dieses Bulls Camp durchführen.
Die Vorfreude war riesengroß. Nach einem intensiven Fußballvormittag hat uns bereits am ersten Tag unser Bullidibumm besucht. Bevor es ins Nachmittagstraining ging, erfrischten wir uns nach dem Mittagessen in einem kühlen Bach ganz in der Nähe des Camps.
Am Dienstag wartete eine lustige Foto-Challenge auf uns, nachdem wir uns ein wenig abgekühlt hatten. Zu neun Themen knipsten wir fleißig Fotos und drehten Videos. Danach ging’s motiviert mit dem Training weiter.
Am Mittwoch hatten wir uns dann einen fußballfreien Nachmittag verdient. Für uns ging es in die Abarena, wo wir uns austoben konnten und sehr viel Spaß hatten. Die ganze Woche fieberten wir schon auf den Besuch von Noah Okafor und Karim Adeyemi hin, die am Donnerstag bei uns im Camp vorbeischauten. Sie beantworteten unsere Fragen und anschließend kickten wir eine Runde mit ihnen, bevor es in die heiße Phase der berühmt-berüchtigten Champions und Europa League ging. Man munkelt, dass einige Kidz diesem Tag schon ein wenig nervös entgegenfieberten ;-).
Zum Ausklang der Bulls Camp-Woche in Abersee grillten wir am Freitag alle gemeinsam auf dem Trainingsgelände.

Wir bedanken uns beim USC Abersee und unseren Trainern für die tolle Fußball-Woche und freuen uns schon riesig auf das nächste Jahr, wenn der Startschuss für das Bulls Camp im Salzkammergut wieder fällt!