Exklusive Einblicke unseres Kidz-Reporters Alessandro

Ich liebe es, euch eine Freude zu machen, daher habe ich oft exklusive Überraschungen für euch Bullidikidz-Club-Mitglieder geplant. Für unser allererstes Spiel in der KönigsCLasse habe ich mir also etwas ganz Besonderes überlegt! Ein Mitglied durfte als Kidz-Reporter exklusiv beim Heimspiel gegen Genk hinter die Kulissen schauen. Viele von euch sind meinem Aufruf gefolgt und haben ein kurzes Video geschickt. Es ist mir sehr schwergefallen, bei so vielen talentierten Nachwuchs-Journalisten eine Wahl zu treffen. Deshalb habe ich mein Team aus dem Bullidikidz-Club herangezogen, und wir haben uns gemeinsam für Alessandro entschieden. Wir sind beide mittlerweile richtig gute Kumpels geworden, und er hat eine unvergessliche Zeit erlebt!
 
 

Die Highlights

Alessandro hat viele meiner Freunde getroffen und war an Orten, wo sonst kein Fan hindarf. Schaut euch sein Highlight-Video an und lasst euch von der Gänsehaut-Stimmung anstecken, die an diesem Tag zu spüren war!

Highlight Video Kidz-Reporter

So viele Einblicke! Habt ihr mitgezählt, an wie vielen Orten im und ums Stadion Alessandro war? Ich bin nicht mehr mitgekommen. Aber zum Glück hat unser Kidz-Reporter alle seine Highlights exklusiv für euch zusammengefasst.

 

Alessandro: „Das werde ich nie vergessen!“

 Die Kabine

„Die Kabine war natürlich eines meiner Highlights. Ich durfte bereits einen Tag vor dem Match zum ersten Mal in die heiligen vier Wände unserer Mannschaft und war total überwältigt. Denn dort hingen schon die internationalen Trikots der Spieler. Hakan Efe, der Zeugwart, hatte diese kurz zuvor dorthin gebracht. Ich half ihm noch, die restlichen Bälle in die Umkleide zu bringen, damit für den nächsten Tag alles vorbereitet war. Hakan traf ich auch am Spieltag wieder. Wenige Stunden vor Anpfiff ist viel los in der Kabine, denn die Physios und Zeugwarte müssen alles bis zur Ankunft der Mannschaft herrichten. Da kann es schon mal drunter und drüber gehen!“

Unsere Burschen

„Drei Mal kam ich meinen Vorbildern ganz nah! Ich war beim Abschlusstraining dabei und habe jeden Einzelnen genau unter die Lupe genommen. Sie waren alle topfit, das haben wir am nächsten Tag gesehen. Am Spieltag durfte ich zusammen mit den Fotografen und vielen Kameras die Mannschaft in der Garage empfangen. Etwa eineinhalb Stunden vor Spielbeginn kamen sie gemeinsam mit dem Mannschaftsbus an. Die meisten hörten hier Musik, um sich zu konzentrieren und zu fokussieren. Auch beim Aufwärmen vor der wohl wichtigsten Partie stand ich direkt am Spielfeld neben meinen Kollegen vom Fernsehen. Da war die Spannung schon deutlich zu spüren. Alle waren heiß auf das erste UEFA Champions League-Spiel.“

 Das Innere der Festung

„Was wäre die Mannschaft ohne eine spektakuläre Kulisse? Ich wollte mich wie ein echter Teil des Teams fühlen und bin den bekannten Weg von der Kabine über den Spielertunnel bis auf den Rasen gelaufen. Ich bekam sofort Gänsehaut. Was muss das für ein Gefühl sein, dort zu stehen und der CL-Hymne zu lauschen? Okay, zugegebenermaßen war es am Tag davor noch sehr ruhig. Ich bemerkte aber die vielen rot-weißen Fahnen auf den Rängen. Was es damit wohl auf sich hatte? Ihr ahnt es schon! Die große Stadionchoreo wurde vorbereitet. Aber wie entsteht so eine Choreo, und wer kommt auf diese kreativen Ideen? Hierzu hatte ich ein Exklusiv-Interview mit dem Fanbeauftragten Florian Wöckl, wo er mir alles genau erklärte. Klickt rein!

Interview Florian Wöckl

Rahmenprogramm und neue Freunde

„Am Spieltag herrschte nicht nur im Stadion viel Trubel, besonders außerhalb gab es viel zu erleben. Ich habe mir alles ganz genau für euch angeschaut, denn ich weiß, viele von euch konnten wegen der späten Anstoßzeit nicht kommen, und daher will ich euch auch nichts vorenthalten! Es gab unter anderem einen DJ und eine Liveband. Ich habe Manuel Buckel, den Moderator des Fanparks, und unseren eBundesliga-Profi Sercan Cara getroffen und sie nach ihrem Tipp für das Spiel gefragt. Ob sie richtig lagen, seht ihr im Video!“

Interview Manuel Buckel & Sercan Kara

 Was ein Erlebnis!